Ein Hammer, der Pepi Hopf.

Seitdem er bei „Was gibt es Neues“ dabei ist, ist Pepi Hopf kein Geheimtipp mehr. Wir haben schon immer gewusst, dass er einer der besten Kabarettisten ist. Echt.

Eine Open-Air-Veranstaltung. Vorher haben schon einige Leute Wichtiges gesagt. Zugehört haben wenige. Jetzt ist Pepi Hopf dran. Und nach den ersten zwei, drei Sätzen ist es still. Er hat die volle Aufmerksamkeit. Sie hören ihm zu, gespannt, lachen, applaudieren begeistert.

Er spricht eine Sprache, die alle verstehen. Gerade wenn er auf der Bühne steht. Manches braucht trotzdem, weil es doch noch sickern muss. Große Breite und trotzdem sehr tief. Das zeichnet ihn wohl aus. Und auch sein Bemühen, alle (über)leben zu lassen. Wen auch immer die Kraft seiner Wuchteln trifft, wer auch immer im Mittelpunkt seiner irrwitzigen Geschichten aus dem Alltag steht – Pepi führt sie nicht vor und lässt sie auch nicht fallen. Er mag die Menschen, wie er selbst sagt. Gerade die aus dem tiefsten Weinviertel, wo er zu Hause ist. Haringsee und so.

Ist er jetzt Bio-Gärtner, damit er sich das Kabarettisten-Dasein leisten kann? Nein, genau umgekehrt, sagt Pepi Hopf.

20170501-Q95A3743

Gelernt hat der Pepi Friedhofsgärtner, Solokabarett macht er seit etwas mehr als 20 Jahren. Und ein ausgezeichneter Musiker ist er auch noch. Das blitzt auch im Kabarett auf, wenn er aus den vom Publikum zugerufenen Begriffen einen Rap macht. Oder eher einen Blues. Auf jeden Fall großartig. Mit Mundharmonika und sensationellem Improvisationstalent. Anschaun!

http://www.pepihopf.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s